Startseite

Nachrichten

Neues und Interessantes

Mitgliedsversammlung des Regio e.V.

Der nächste Termin der Mitgliedsversammlung des Regio e.V. findet in diesem Jahr in Freising statt.

Wo: 85356 Freising, Erdinger Straße 45, in den Räumen der Lebensart GmbH

Wann: 14.12.2016, 19.30 Uhr

Warum in Freising?
In Freising besteht seit Ende 2014 die dem Regio e.V. zugehörige Regionalinitiativgruppe des BäRling.
Mit 43 Akzeptanzstellen und 16 Förderprojekten und einem grossen Arbeitskreis bildet diese Initiativgruppe zur Zeit die stärkste und auch aktivste Gruppierung des Regio e.V., die die Idee der Regionalwährung in ihrer Region umsetzen wollen.

Im Rahmen der Mitgliedsversammlung werden in diesem Jahr einige sehr spannende Neuerungen angesprochen.

Natürlich sind auch "Noch-Nicht-Miglieder" recht herzlich eingeladen!
Die Möglichkeit dem Verein tatkräftig beizutreten ist gerne gewollt.

» mehr

Ein neues Gesicht beim Regio e.V.

Ab sofort steht Ihnen Daniela Wimmer für alle Fragen rund um den Regio e.V. und der Regionalwährung - dem Regio und natürlich auch dem BäRling zur Verfügung.

Bisher war und ist Daniela Wimmer Ansprechpartnerin des BäRling - einer Regionalgeldinitiative in Freising und dem Freisinger Land - ebenso dem Regio e.V. zugehörig.

"Mit der gleichen Überzeugung und Begeisterung, die ich bisher für den BäRling gezeigt habe, werde ich nun auch für die Mitglieder und Interessenten des Regio e.V. und des Regio eintreten....", sagte Daniela Wimmer, als der Vorstand des Regio e.V. an sie herantrat, um ihr ihr neues Aufgabengebiet zu offerieren.

Die neuen Kontaktdaten der Geschäftsstelle des Regio e.V. :Daniela Wimmer

Regio e.V.

c/o Daniela Wimmer

Ignaz-Günther-Straße 30

85356 Freising

Telefon: 08161 4598479

email: daniela.wimmer@der-regio.de

» mehr

Neue Akzeptanzstelle in Holzkirchen

Markus Schmidt(AD, 28.10.2015) „Die Region Holzkirchen liegt mir sehr am Herzen, da ich in Oberhaching geboren wurde, in Sauerlach aufgewachsen bin und seit 10 Jahren in Holzkirchen wohne.“ Markus Schmidt (bio-terra.eu)

Wir begrüßen Markus Schmidt und den Biomarkt Bio-Terra in Holzkirchen als neue Akzeptanzstelle des REGIO in Holzkirchen. Das Motto "Bio für alle" ist hier Programm. So achtet Markus Schmidt vor allem darauf, dass sein Grundsortiment mit hochwertigen Bioprodukten auch preislich mit den großen Wettbewerbern mithalten kann. Darüber hinaus setzt er klar auf sehr hohe Qualität und ausgewählte regionale Spezialitäten. Akzeptiert wird bei Bio-Terra ausschließlich die Regiocard.

Übrigens, in Sachen Regionalgeld ist Markus Schmidt ein alter Hase. Schon im Biomarkt seiner Eltern, dem ehemaligen Bio-Ring-Markt in Pfraundorf/Raubling bei Rosenheim, hat er bereits die Ausgabestelle des Chiemgauers betreut und kann auch von einem über die Jahre stetig gewachsenen Umsatz von Chiemgauern im Bio-Ring-Markt berichten.

Die Erfahrungen mit den Chiemgauer-Wertgutscheinen in Raubling haben Ihn bewogen, ausschließlich auf die Regiocard zu setzen. So waren unter anderem fehlende oder falsch geklebte Wertmarken eine unerfreuliche Fehlerquelle, aber auch das umständliche Tauschen von Euro in Wertgutscheine soll so für seine Kunden entfallen. Die bargeldlose Bezahlung mit der Regiocard an der Kasse wird durch die Lesegeräte bequem und kundenfreundlich.

Mit Bio-Terra gibt es nun eine attraktive Akzeptanzstelle in Holzkirchen. Da die Kunden von Rosenheim, München, Miesbach und Bad Tölz kommen, wünschen wir viele neue Kunden und stetig wachsende Regionalgeldumsätze mit der Regiocard.

Für gemeinnützige Vereine in und um Holzkirchen bringt diese neue Akzeptanzstelle ganz neue Möglichkeiten. Denn wenn es gelingt, die Mitglieder und Unterstützer einzubeziehen, dann wird mit jedem Bezahlvorgang eine Förderung in Höhe von 3% vom Umsatz ausgelöst. Wer also noch keine Regiocard hat, kann sich registrieren und sein Herzensanliegen anmelden. Die Regiocard wird von unserer Rechenzentrale der Regios eG kostenlos zugeschickt. Damit kann man dann bei Bio-Terra bezahlen und so werden die gemeinnützigen Projekte mit 3% vom Einkaufsumsatz gefördert. Was das für eine Wirkung hat, kann der Regiostatistik (www.regios.eu) entnommen werden.

So haben die 104 Regiocardnutzerinnen und Regiocardnutzer die Waldorfschule Rosenheim als Ihr Herzensanliegen und damit Förderprojekt angemeldet. Seit 2003 wurden 1.051.480 Chiemgauer durch Güter und Dienstleistungen in Umlauf gebracht. Dies hatte bis heute eine Förderung von 31.544 Chiemgauer zur Folge.

Inzwischen haben wir auch beim REGIO eine erste positive Meldung hierzu. So haben 14 Regiocard-Nutzende in Oberhaching den Verein Klavierkunst - Tasten für Oberhaching e.V. als Herzensanliegen angemeldet. Durch die Regiocard wurden in Oberhaching 23.513 REGIO in den Regionalgeldkreislauf eingebracht. Der Verein Klavierkunst kann sich dadurch über eine Förderung in Höhe von 470 REGIO freuen.

Sie wollen auch mitmachen? Dann haben wir hier drei Möglichkeiten zusammengestellt, wie Sie sich am regionalen Wirtschaftskreislauf beteiligen können:

Jede Verbaucherin/ jeder Verbraucher, der die Regiocard nutzen möchte und ein Projekt in seiner Region födern will, kann die Regiocard hier kostenlos und ohne Gebühren bestellen: http://www.regios.eu/mitmachen/anmeldung-verbraucher/

Jeder gemeinnützige Verein, der sich als Herzensanliegen fördern lassen will, kann sich hier kostenlos registrieren: http://www.regios.eu/mitmachen/anmeldung-verein/

Jede Unternehmerin/ jeder Unternehmer, der Regionalgeld akzeptieren möchte, kann sich hier anmelden und wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen: http://www.regios.eu/mitmachen/anmeldung-anbieter/

Verbinden Sie sich mit uns auf Facebook unter: https://www.facebook.com/regionalgeld/

» mehr

Der BäRling wird von den Uferlos-Festival-Besuchern angenommen

(AD) Wie gelingt ein nachhaltiges, faires und glücklich Leben? Eine Antwort versuchen die Veranstalter des Uferlos-Festivals in Freising vom 08. bis zum 17.05. für alle Besucher zu geben. Die Regio-Währung Der BäRling wurde zur offiziellen Festival-Währung bestimmt. Auch inhaltlich sorgt die Regionalgeldinitiative Freising mit einem Vortrag und der Ehrung von Pionieren für ein bemerkenswertes Angebot:

Den Auftakt für den "Großversuch BäRling" bildet um 18.00 die Ehrung der BäRling-Pioniere und im Anschluss der Vortrag von Vorstand Erhard Schönegge.

Der Bärling - Regionalwährung für Freising und das Freisinger Land
» mehr

REGIO-Marktplatz

Der neue REGIO-Marktplatz ist zum Jahreswechsel gestartet. Mit der Umstellung auf die neuen Tarife erscheinen dort die Akzeptanzstellen für den REGIO, die geförderten REGIO-Projekte, REGIO-Ausgabestellen, die Höhe der REGIO-Förderungen und die Anzahl der REGIO-Cards. Aber auch die anderen Initiativen wie der Sterntaler, Chiemgauer und Amper-Taler sind dort sichtbar.

» mehr

Neues Gebührenmodell für REGIO-Akzeptanzstellen ab 01.01.2015

Es gibt eine wichtige Änderung zum 01.01.2015. Wie viele Leser vielleicht wissen, arbeiten wir seit längerem, wie unsere Regiogeld-Nachbarn vom „Chiemgauer“, mit der Regios e.G, Rechenzentrale und Dienstleister für Regionalgeld, zusammen. In diesem Rahmen wurde der Geschäftsbetrieb des Regio e.V. bereits im Jahr 2014 für neu hinzukommende Akzeptanzstellen auf die Regios eG verlagert. Die wesentlichen Gründe für diesen Schritt waren:

a) Verringerung des Verwaltungsaufwands des Regio e.V.
b) bargeldlose Zahlung mit Regiocard und Regiopay, Regio-Überweisungen möglich
c) Jeder Regio-Gebraucher wählt ein gemeinnütziges Förderprojekt selbst aus (3% Förderung)
d) Vernetzung mit Chiemgauer, Sterntaler, Ampertaler mit insgesamt 800 Akzeptanzstellen
e) Vergrößerung der bargeldlosen Bezahlmöglichkeiten mit zusätzlich 200 Akzeptanzstellen 

Wegen der guten Erfahrungen, die wir in 2014 damit gemacht haben, hat der Vorstand des Regio e.V. beschlossen, dass wir auch den bestehenden Akzeptanzstellen, die genannten Vorteile ab dem 01.01.2015 zugänglich machen wollen. Ab diesem Zeitpunkt werden alle Regio e.V. Akzeptanzstellen über die Rechenzentrale Regios eG betreut werden. 

Das neue Gebührenmodell ab dem 01.01.2015 sieht folgendermaßen aus:

Neues Gebührenmodell für Akzeptanzstellen

» mehr

"Freisings BäRling - und die Idee des Regionalgeldes"

(AD) Freising. Die Regionalgeldinitiative Freising lud die Gewerbetreibenden der Region Freising zur Informationsveranstaltung über den Nutzen und die Umsetzung des BäRling am Donnerstag, den 27.11.2014 in das Lokal VivaVita ein.

 

Foto: 2014 (c) Andreas Drum


Erhard Schönegge, Schriftführer des Regio e.V. und Sprecher der Regionalgeldinitiative Freising hielt einen gut besuchten Vortrag. Die Anwesenden verfolgten die Ausführungen mit großem Interesse. Besondere Beachtung fand die Präsentation des neuen Designs der BäRling-Scheine und die Funktionsweise des bargeldlosen BäRlings mit der Regiocard. Im Anschluss an den Vortrag spendeten die Anwesenden dem Vortragenden einen kräftigen Applaus.

» mehr

Die Mitglieder wählten einen neuen Vorstand

(AD) Am 20.10.2014 fand die Mitgliederversammlung des Regio e.V. in Wolfratshausen statt. Bernd Luther (Vorsitzender), und Josef Baur (Kassier) wurden als Vorstände bestätigt. Erhard Schönegge (Schriftführer) von der Regionalgeldinitiative Freising wurde neu in den Vorstand gewählt. Rolf Merten trat nicht wieder zur Wahl an und übergab den Staffelstab an Bernd Luther.

Mitgliederversammlung 2014Foto (c) 2014 Andreas Drum

Die Mitglieder dankten Rolf Merten für sein Engagement für den Verein mit einem Applaus und einem Blumenstrauß in den Farben des Regio. 

» mehr

Arte: Wachstum, was nun?

Sendung vom 4.11.2015 auf Arte

» mehr

Sendung: Warum das Geld die Welt regiert

planetwissen: vom 26.09.2014 WDR: mit Christian Gelleri und Dirk Müller

» mehr

Der bargeldlose REGIO nimmt an Fahrt auf!

30.09.2014 (AD) Erstmals seit der Einführung sind mehr bargeldlose REGIO im Umlauf,
als im REGIO-Bargeldsystem. In Summe sind derzeit insgesamt 39.243 REGIO 
im
Umlauf.

  REGIO
Bargeld
REGIO
bargeldlos 
REGIO-Partner 196 8
REGIO-Umlauf 17.500 R 21.743 R
REGIO-Spenden 4.920 R 431 R

Tabelle: Übersicht REGIO im Umlauf (Regio e.V. Stand 30.09.2014) 

» mehr

Video: Das Geld bleibt im Dorf - Alternativen zur Bank

Das Geld bleibt im Dorf - Alternativen zur Bank from peter miller on Vimeo.

 

» mehr

Die neue Regiocard ist da!

 

Bargeldlos bezahlen und gleichzeitig mit 3% des Bezahlbetrages ein Wunschprojekt fördern.

Regiocard
Abbildung Regiocard mit Lesegerät

» mehr

Der neue 1 REGIO Schein ist da!

Ab sofort können Sie nun das praktische REGIO - "Kleingeld" verwenden. Die 1 REGIO Note erleichtern Ihnen das Begleichen von kleineren Beträgen und ist auch gut als Wechselgeld zur Hand. Gut für Handel und Verbraucher. Fragen Sie Ihre Ausgabestelle oder mailen Sie an info@der-regio.de

 

» mehr

Das neue REGIOaktiv Heft ist da!

Das aktuelle REGIOaktiv 8

 

Ab sofort finden Sie unser druckfrisches Magazin mit allen aktuellen Annahme- und Ausgabestellen in ihrer REGIO-Annahmestelle!

Schauen Sie doch mal vorbei - wir haben wieder viele interessante Artikel zu Wirtschaft, dem REGIO und seinen Partner- Regionalwährungen für Sie zusammengestellt.

» mehr

Retten alternative Lebensweisen die Welt? Filmerstausstrahlung auf BR-alpha

Eine TV Empfehlung von Der Regio e.V.

Am Montag, 5.11. zeigt alpha Campus

"Die bessere Gesellschaft - Retten alternative Lebensweisen die Welt?"

Was steckt hinter aktuellen Trends und gesellschaftlichen Veränderungen? Welche Herausforderungen bringt die Zukunft und welche Antworten geben Wissenschaftler darauf?

Unter anderem werden die ReWiG und Der Regio vorgestellt.

Montag, 5.11.12, 16.00 - 16.30 Uhr auf BR-alpha

» mehr

105 REGIO für 100 Euro

REGIO bietet 5 % mehr Kaufkraft als der Euro!

Die Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg setzt ein deutliches Ausrufe-Zeichen hinter ihr Engagement für die regionale Wirtschaft und den REGIO!

Wie der Geschäftsführer der Raiba, Helmuth Lutz, mitteilt, erhalten ab sofort Verbraucher bei einem Mindestumtausch von 100 € in REGIO zusätzliche 5% in REGIO als Förderbonus. Dies gilt für Verbraucher aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. REGIOnales Wirtschaften als Mehrwert für alle Beteiligten!

Ab sofort werden im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 105 REGIO für 100 Euro ausgegeben. Die Aktion ist auf den Landkreis beschränkt und wird mit 1000,- Euro aus dem Premiumvertrag finanziert, den unser Verein mit der Raiffeisenbank geschlossen hat.

» mehr

Finanzsystem? So funktioniert`s!

Eine Aktion des Ökoforums der Stiftungsfachhochschule Benediktbeuren. Mittwoch, 30.11. Vortrag und Diskussion mit Johannes Glück

» mehr

JETZT Strom-Anbieter wechseln - EWS fördert mit jeder kWh den REGIO

Wer den Wechsel zu atomstromfreien Anbietern immer wieder aufgeschoben hat, kann JETZT mit dem Wechsel zugleich unsere REGIO-Initiaitive födern. Bereits im Jahr 2006 haben wir eine Kooperationsvereinbarung mit den Elektrizitätswerken Schönau getroffen, denn die EWS unterstützt den REGIO-Gedanken. Wenn Sie beim Anbieter-Wechsel angeben, dass Sie von unserem Verein zum Anbieter-Wechsel geworben wurden, unterstützt uns die EWS ebenfalls mit 0,25 ct pro kWh.
Bitte benutzen Sie dieses Formular für den Wechsel.

» mehr

Zinsfreie REGIO- Komplementärkredite

Es hängt viel davon ab, ob unsere Gesellschaft die Kraft aufbringt, nicht nur über Zinsen zu klagen, sondern zinslose Kredite zu organisieren. Regiogeld-Initiativen geben die ersten zinsfreien Mikro-Kredite in Regiogeld heraus: Komplementärkredite.

Das mit dem Nobelpreis gekrönte Projekt „Mikrokredite" von Mohammed Yunus bedeutet, bis zu 25 % Zinsen von den Ärmsten der Armen zu nehmen. Dies mag in vielen Fällen geholfen haben; in Indien haben Mikrokredite, die nicht zurückgezahlt werden konnten, aber auch schon zu Selbstmorden geführt. Es gibt kluge Begründungen dafür, warum Mikrokredite angeblich so viel kosten müssen, das Gefühl und der gesunde Menschenverstand sträuben sich jedoch dagegen. Dabei wäre kaum eine gesellschaftliche Dienstleistung wichtiger als zinslose Kredite, und bei keiner versagt das Wirtschaftssystem so vollständig.

von Roland Rottenfußer

» mehr

Gutes Beispiel: Mit dem REGIO witzige Anzeigen schalten

Wolfgang Geist aus Penzberg mit seiner all-soft EDV-Beratung e.K. ist REGIO-Partner der ersten Stunde. Seiner „geistreichen" Werbung im „Gelben Blatt" wünschen wir viel Erfolg!

Herr Geist, seit wann machen Sie beim REGIO mit?

Oh, so genau weiß ich das nicht mehr - aber in jedem Fall schon ziemlich lange.

Haben Sie im Laden zusätzliche Umsätze mit dem REGIO?

Zusätzliche Umsätze eher nicht - aber darum geht es uns auch nicht in erster Linie. Wir wollen vor allem regionales Denken fördern und sehen uns da eher als „Missionarsstelle" für den Regio.

» mehr

Neuer Vorstand - Optimistische Stimmung

Am 19. Mai fand unsere Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl statt. Der Verein plant eine Neufassung der Satzung, in der die Bildungsarbeit des Vereins deutlich mehr im Vordergrund steht. Auch der Name soll geändert werden in „Der REGIO e.V.". Mit der Namensänderung wird der Tatsache Rechnung getragen, dass der Verein seine Tätigkeit inzwischen über die Grenzen des Oberlandes hinaus ausgedehnt hat. Der Beschluss zur Neufassung wird jedoch auf eine außerordentliche Mitgliederversammlung im Herbst verschoben, um den Mitgliedern ausreichend Zeit zur Diskussion zu geben.

Eine weitere bedeutende Neu- Ausrichtung wurde nach ausführlicher Erörterung beschlossen: Der REGIO-Verein tritt der Genossenschaft Regios eG bei. Die Regios eG bietet Mikrokredite in Regionalwährungen an und unterhält als zweiten Geschäftszweig ein Rechenzentrum, das die Verwaltung von Regionalgeldern vereinfacht und die Kontenführung ermöglicht.

» mehr

Zahlreiche Besucher bei unserer Film-Matinee und beim Ökumenischen Kirchentag

Zur Matinee des Film "Der Schein trügt" im Murnauer Griesbräukino am Sonntag, 16. Mai kamen über 140 interessierte Menschen! Regisseur Claus Strigel und REGIO-Vorstand Rolf Merten wurden mit spannenden Fragen konfrontiert: Wie funktioniert genau der "Palmas" in Brasilien? Was passiert, wenn wir alle unsere Schulden zurückzahlen würden? Wie geht es mit dem Euro weiter? Wie geschieht eigentlich die "Geld-Schöpfung"? Gibt es bereits zinsfreie Kredite in Regionalwährungen? Eine weitere Filmvorführung ist demnächst in Wolfratshausen geplant.

Ebenso gefragt waren wir an unserem Info-Stand während des Ökumenischen Kirchentags von 13.bis 15. Mai...

» mehr

Premiumvertrag mit Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg unterzeichnet

Wir freuen uns, dass der Vorsitzende unserer REGIO-Initiative, Herr Rolf Merten und der hauptamtliche Vorstand der Raiffeisenbank Beuerberg- Eurasburg eG, Herr Christian Glasauer am Freitag, den 19. März einen umfassenden Kooperationsvertrag unterzeichnet haben und die bisherige Zusammenarbeit weiter ausbauen. Der unterzeichnete Premiumvertrag betont die gemeinsame Zielsetzung der Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe, regionaler Geldkreisläufe und der Bereitstellung regionaler erneuerbarer Energien. Geregelt wird nicht nur die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit und die gegenseitige Verwendung der Logos, sondern auch die Verwendung der REGIO- Wertmarken als Marketinginstrument.

» mehr

REGIO Workshop ab sofort als regelmäßiges Angebot für Aktive

 Was ist der REGIO? Welche Regeln hat er? Was steckt dahinter? Warum den € mit REGIO ergänzen? Wodurch unterscheidet sich REGIO vom normalen Geld? Was kann man damit bewirken? Was genau ist der Umlaufimpuls? Wie können wir als REGIO-Initiative das Vertrauen der Menschen gewinnen?
Vor dem Hintergrund, dass wir den REGIO flächendeckend bekannt machen wollen und immer mehr Unternehmen und VerbraucherInnen zum mitmachen anregen möchten, stellen sich diese grundsätzlichen Fragen immer wieder neu. Mit 12 aktiven TeilnehmerInnen war unser workshop voll ausgebucht und brachte uns allen wertvolle Richtlinien für unser Handeln, Erkenntnisse und Anregungen.

» mehr

Gutes Beispiel: Der REGIO in Murnau

Die Murnauer REGIO- Unternehmen haben auf Initiative von Eva Orterer (Solayas Naturkost) und Cornelia Hamberger, unserer Regionalbeauftragten für den Murnauer Raum, gemeinsam im Murnauer Tagblatt eine REGIO- Anzeige geschaltet. Die Kosten für die teilnehmenden Unternehmen waren gering, der Foto- Termin diente dem besseren Kennenlernen und hat Spass gemacht. Zusammen mit dem Bekenntnis für unseren REGIO wurde auch das eigene Unternehmen positiv dargestellt. Das beste Beispiel also für eine Situation, in der es nur Gewinner gibt und Konkurrenzdenken ein Fremdwort ist! Die Aktion soll vierteljährlich wiederholt werden und hat reichlich gute Resonanz hevorgerufen. Eine Idee, die zum Nachahmen anregen dürfte!
Hier der Beitrag im Murnauer Tagblatt vom 30. Januar 2010

» mehr

Rückblick 2009 und Vorschau 2010

Kraftvoll, fleißig und souverän. Mit diesen Worten dürfen wir unser Wirken im Jahr 2009 beschreiben, ohne uns einen Mangel an Bescheidenheit vorwerfen zu müssen.

Wir haben 45 neue Mitglieder und Partner gewonnen und regelmäßig unsere offenen Treffen in Wolfratshausen und München abgehalten.

Im Murnauer Raum hat sich eine neue Gruppe von Aktiven zusammengetan, die sich speziell für die Entwicklung des REGIO im Landkreis Garmisch Partenkirchen einsetzt. Zu Beginn des Jahres waren es noch 5 Partner, heute hat sich die Zahl mit 18 Mitgliedern fast vervierfacht!

Wir konnten 1500 REGIO an Spenden über den Wertmarkenverkauf und die Rücktauschgebühr an gemeinnützige Initiativen weitergeben.

Wir haben die Hürde zum Mitmachen für Geschäfte weiter gesenkt und die Gebühr, die beim Rücktausch von REGIO in Euro anfällt, auf 1% vermindert.

» mehr

Der REGIO als Marketing- Instrument

Die regionale Begrenztheit des REGIO bindet diesen an die Heimatregion. Die
im REGIO gebundene Kaufkraft kann nicht aus der Region abfließen. Kunden, die
über REGIOs verfügen, können mit dieser nur innerhalb der Region einkaufen.

Während Euro-Kaufkraft jederzeit die Region verlassen kann, ist dies für REGIO- Kaufkraft nicht möglich. Vergleichbar ist dieser Effekt mit Gutscheinen: Viele Unternehmen nutzen Gutscheine, welche an Kunden verkauft oder verschenkt werden, als Werbemittel. Da diese Gutscheine nur bei dem Unternehmen wieder einlösbar sind, kann das Unternehmen sicher sein, dass die in den Gutscheinen gebundene Kaufkraft zu eigenem Umsatz wird. » mehr

Mitstreiter gesucht

» mehr

Erstandruck der Regio-Scheine 2006

» mehr

Verkauf der REGIO-Scheine von 2007

» mehr

Drucken

Aktuelle Daten

95 Vereinsmitglieder
61 REGIO-Partner
17.500 REGIO im Umlauf
4.920 REGIO-Spenden an Vereine

Kurz-Portrait

Schielein Informationsdesign

Gerd Schielein
Boschhof 5
82549 Königsdorf

» Mehr Informationen

Termine

Mitgliederversammlung 2015

am 16.12.2015 um 19:00 Uhr

im MAX GORBACH ZIMMER (EG)

in der Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b,
80802 München (mit der U-Bahn U3/U6: Giselastraße)

Der REGIO auf Facebook

jetzt auf Facebook liken

08.04.2015 Arbeitstreffen Regionalgeldinitiative Freising

Die Regionalgeldinitiative Freising trifft sich zu einem Arbeitstreffen am Mittwoch, 08.04.2015 um 19.00 Uhr bei LebensArt in Freising.

11.06.2015 Vortrag "Der Crash ist die Lösung"

Vortrag: Der Crash ist die Lösung

Warum unser Finanzsystem zum Scheitern verurteilt ist.

Matthias Weik und Marc Friedrich 

Donnerstag, 11.06.2015  

Aula Staatliche Berufsschule Traunstein, Wasserburgerstr. 52, 83278 Traunstein

Vorverkauf startet im Mai.